Maßnahmen des Fachbereichs Gestaltung und der Hochschule Darmstadt zur Eindämmung des Coronavirus

Bitte beachten Sie vor allem auch die Punkte 1.1.1 und 1.1.2!

Diese Informationen werden laufend aktualisiert.

1.1 Maßnahmen zur Bewältigung der Situation

1.1.1 einfache Hygienemaßnahmen
1.1.2 Verhalten von möglicherweise mit dem Coronavirus infizierten Personen
1.1.3 Umgang mit dem Wegfall von Anregung und Geselligkeit sowie mit den eigenen Ängsten
1.1.4 geltende Regelungen des Landes Hessen und des Bundes
1.1.5 Kontakt

1.2 wichtige Links

1.2.1 zentrale Informationen der h_da

1.2.2 sonstige Links

1.3 Sommersemester 2020

1.3.1 Kurseinschreibung und -beginn
1.3.2 Exkursionen
1.3.3 Springschool
1.3.4 Mappenberatungen

1.4 Einschränkungen

1.4.1 Gebäudezugang
1.4.2 Hausmeister
1.4.3 Sekretariat
1.4.4 Werkstätten und Labore
1.4.4.1 Computerlabor
1.4.4.2 Druckwerkstatt
1.4.4.3 Siebdruckwerkstatt
1.4.4.4 Fotostudios
1.4.4.5 Vidotechnikverleih
1.4.4.6 Fotolabor
1.4.4.7 Modellbauwerkstatt
1.4.4.8 3-D-Druck-Labor
1.4.5 Welche Mitarbeiter*innen des Fachbereichs befinden sich im Homeoffice?

1 Informationen für alle Fachbereichsmitglieder

1.1. Maßnahmen zur Bewältigung der Situation

 
1.1.1. einfache Hygienemaßnahmen (Stand: 23. März 2020)
  • nach Möglichkeit einen Mindestabstand von 2 Metern von Person zu Person einhalten
  • nach Möglichkeit Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln vermeiden
  • in die Armbeuge husten oder niesen
  • Einmaltaschentücher verwenden und diese nach jedem Gebrauch entsorgen
  • gründliches und regelmäßiges Händewaschen
  • nicht mit den Händen die Nasen-, Mund- und Augenschleimhaut berühren (z. B. nach Festhalten an Griffen in Bussen oder Benutzen von Türgriffen, die von vielen angefasst werden)
  • Händeschütteln/Umarmungen/Wangenküsse vermeiden
  • Smartphone, Handy, Tablet etc. regelmäßig reinigen/desinfizieren
  • grundsätzlich eigene Gläser und Besteck benutzen
  • Menschenansammlungen konsequent meiden
  • soziale Kontakte generell auf das Notwendigste beschränken
 
1.1.2 Verhalten von möglicherweise mit dem Coronavirus infizierten Personen (Stand: 17. März 2020)

Rückkehrer aus den vom Robert-Koch-Institut festgelegten Risikogebieten (vgl. https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html) werden aufgefordert, sich – unabhängig von Krankheitssymptomen – in 14-tägige vorbeugende häusliche Selbstquarantäne zu begeben und die Hochschule erst nach dem gesicherten Ausbleiben von Symptomen wieder zu betreten. Dies gilt auch für alle Personen, die in Kontakt mit einer an dem Virus erkrankten Person standen oder stehen. Zudem wird von allen h_da-Mitgliedern mit Fieber, Husten oder Atemnot erwartet, dass sie der Hochschule fernbleiben, um andere nicht anzustecken, und ärztlichen Rat einholen.

 
1.1.3 Umgang mit dem Wegfall von Anregung und Geselligkeit sowie mit eigenen Ängsten (Stand: 23. März 2020)
  • Gestalten Sie Ihren Tagesablauf bewusst.
  • Nutzen Sie für die Geselligkeit Telefon und soziale Medien.
  • Prüfen Sie, ob Entspannungs- oder Bewegungsübungen (z. B. autogenes Training, Stretching, Gymnastik) hilfreich für Sie sind.
  • Sorgen Sie im Rahmen der geltenden Verhaltensregeln für ausreichend Bewegung an der frischen Luft.
  • Lesen Sie ein gutes Buch. 10 Empfehlungen – Ingeborg Bachmann: Malina; Lion Feuchtwanger: Erfolg; André Gide: Les caves du Vatican (dt. Die Verliese des Vatikans); Thomas Mann: Erzählungen; Ovid: Metamorphoseon libri (dt. Metamorphosen); Platon: Politeia (dt. Der Staat); Edgar Allan Poe: Geschichten des Grauens; Marcel Proust: A la recherche du temps perdu (dt. Auf der Suche nach der verlorenen Zeit); Patrick Süskind: Die Geschichte von Herrn Sommer; Henry van de Velde: Geschichte meines Lebens
  • Hören Sie gute Musik (nicht als Hintergrundgeräusch, sondern bei einer Tasse Tee, einem Glas Wein o. ä.). 10 Empfehlungen – Johann Sebastian Bach: Brandenburgische Konzerte, BWV 1046–1051 (Dirigent: Benjamin Britten); Ludwig van Beethoven: Klaviersonaten (Interpret: Artur Schnabel); Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem, op. 45 (Dirigent: Otto Klemperer, Interpret*innen: Elisabeth Schwarzkopf, Dietrich Fischer-Dieskau); Claude Debussy: Prélude à l’après-midi d’un faune, L. 86 (Dirigent: Pierre Boulez); Edward Elgar: Cellokonzert in e-Moll, op. 85 (Interpretin: Jacqueline du Pré); Harald Genzmer: Konzert für Trautonium und Orchester (Interpret: Oskar Sala); Darius Milhaud: Le bœuf sur le toit, op. 58 (Dirigent: Darius Milhaud); Sergei Prokofjew: Sonate für Flöte und Klavier in D-Dur, op. 94 (Interpret: Jean-Pierre Rampal); Sergei Rachmaninow: 2. Klavierkonzert in c-Moll, op. 18 (Interpret: Sergei Rachmaninow); Domenico Scarlatti: Sonaten für Cembalo (Interpret: Gustav Leonhardt)
  • Schauen Sie sich einen guten Film an (etwa auf DVD oder Blu-ray). 10 Empfehlungen – Robert Altman: Prêt-à-Porter; Michelangelo Antonioni: Zabriskie Point; Ingmar Bergman: Smultronstället (dt. Wilde Erdbeeren); Jacques Demy: Les parapluies de Cherbourg (dt. Die Regenschirme von Cherbourg); Federico Fellini: Otto e mezzo (dt. Achteinhalb); Alfred Hitchcock: Strangers on a Train (dt. Der Fremde im Zug); Fritz Lang: Das Testament des Dr. Mabuse; Marcel Ophüls: Hôtel Terminus; François Truffaut: Baisers volés (dt. Geraubte Küsse); Orson Welles: Citizen Kane
  • Wenn Sie Angst haben, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben: Schätzen Sie Ihre eigene Gefährdung aufgrund der Informationen des Robert-Koch-Instituts (vgl. 1.2) ab. Richten Sie Ihr Verhalten nach Ihrer Gefährdungssituation.
 
1.1.4 geltende Regelungen des Landes Hessen und des Bundes (Stand: 23. März 2020)

Am 20. März 2020 hat die hessische Landesregierung weitere Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus verabschiedet (vgl. https://www.hessen.de/presse/pressemitteilung/landesregierung-beschliesst-weitere-massnahmen-gegen-das-corona-virus). Danach gilt bis auf weiteres unter anderem:

  • Ansammlungen und Zusammenkünfte an öffentlichen Orten von mehr als fünf Personen, die nicht in einem gemeinsamen Haushalt leben, sind untersagt.
  • Die Obergrenze für Versammlungen und Veranstaltungen wird auf maximal fünf Personen reduziert.

Am 23. März 2020 wurden zwischen Bund und Ländern erweiterte Leitlinien zur Beschränkung sozialer Kontakte beschlossen (vgl. https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/besprechung-der-bundeskanzlerin-mit-den-regierungschefinnen-und-regierungschefs-der-laender-1733248). Danach gilt bis auf weiteres unter anderem:

  • Die Bürgerinnen und Bürger werden angehalten, die Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren.
  • Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet.
  • Der Weg zur Arbeit, zur Notbetreuung, Einkäufe, Arztbesuche, Teilnahme an Sitzungen, erforderlichen Terminen und Prüfungen, Hilfe für andere oder individueller Sport und Bewegung an der frischen Luft sowie andere notwendige Tätigkeiten bleiben selbstverständlich weiter möglich.
  • Gruppen feiernder Menschen auf öffentlichen Plätzen, in Wohnungen sowie privaten Einrichtungen sind angesichts der ernsten Lage in unserem Land inakzeptabel. Verstöße gegen die Kontakt-Beschränkungen sollen von den Ordnungsbehörden und der Polizei überwacht und bei Zuwiderhandlungen sanktioniert werden.
 
1.1.5 Kontakt

Bei drängenden Fragen ist der Leiter der Abteilung Sicherheit und Umwelt ansprechbar, Dr. Andreas Seeberg: andreas.seeberg@h-da.de

1.2 wichtige Links (Stand: 30. März 2020)

 
1.2.1 zentrale Informationen der h_da

Eine laufend aktualisierte, alphabetisch geordnete FAQ-Liste zur Lehre an der Hochschule Darmstadt (h_da) im Sommersemester 2020 finden Sie hier: https://h-da.de/hochschule/corona/faq Vgl. auch die allgemeine Seite https://h-da.de/hochschule/corona

 

1.2.2 sonstige Links

Weitere Links zu coronaspezifischen Seiten, die für die Lage an unserem Fachbereich, aber auch darüber hinaus wichtig sind und die laufend aktualisiert werden:

Studierendenwerk: https://studierendenwerkdarmstadt.de/ueber-uns/covid19

Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK): https://wissenschaft.hessen.de/corona

Hessische Landesregierung: https://www.hessen.de/fuer-buerger/aktuelle-informationen-zu-corona-hessen

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration: https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/coronavirus-sars-cov-2

Robert-Koch-Institut (RKI): https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html

1.3 Sommersemester 2020

 
1.3.1 Kurseinschreibung und -beginn (Stand: 25. März 2020)

Die Kursinhalte werden am 25. März 2020 freigeschaltet, die Kurseinschreibungen erfolgen bis zum 2. April 2020, 12:00 Uhr. Die ersten Kurse im Fernunterricht beginnen am 6. April 2020.

 

1.3.2 Exkursionen

Für das Sommersemester 2020 geplante Exkursionen in Verbindung mit der Blockwoche finden nicht statt.

 

1.3.3 Springschool

Die Springschool »identify« findet in diesem Semester nicht statt.

 

1.3.4 Mappenberatungen (Stand: 17. März 2020)

Bis auf weiteres finden keine Mappenberatungen statt.

 

 

1.4 Einschränkungen

 
1.4.1 Gebäudezugang (Stand: 23. März 2020)

Für Studierende und Gäste ist unser Gebäude derzeit geschlossen. Post- und Kurierlieferungen sind montags bis donnerstags zwischen 8:00 und 11:00 Uhr möglich – da diese Regelung nicht kontinuierlich sichergestellt ist, bitten wir darum, bis auf weiteres keine neuen Bestellungen aufzugeben, die mit solchen Lieferungen verbunden sind! In dringenden Ausnahmefällen kontaktieren Sie bitte vorab Frau Fehr. Aufzüge werden morgens ab 7:00 Uhr sukzessive in Betrieb und nachmittags bereits ab 16:00 Uhr sukzessive außer Betrieb genommen.

 
1.4.2 Hausmeister

Herr Michalski befindet sich im Homeoffice. Für Fragen ist er montags bis freitags von 7:00 bis 17:00 Uhr telefonisch unter seiner dienstlichen Handynummer erreichbar.

 

1.4.3 Sekretariat (Stand: 17. März 2020)

Alle Anfragen an das Sekretariat sind bitte per E-Mail zu stellen. Abgaben und ähnliches bitte angemessen adressiert und verpackt (Umschlag/Päckchen) in den Hausbriefkasten werfen oder per Post senden.

 
1.4.4 Werkstätten und Labore (Stand: 23. März 2020)

Unsere Werkstätten und Labore sind derzeit für Studierende geschlossen (vgl. 2.1)!!

Bitte beachten Sie bei Nutzung unserer Werkstätten und Labore ansonsten folgende Regeln, die zum Teil auch allgemein gelten:

Rückkehrer aus Risikogebieten sowie Personen, die mit Coronainfizierten in Kontakt standen oder stehen, werden aufgefordert, sich – unabhängig von Krankheitssymptomen – in 14-tägige vorbeugende häusliche Selbstquarantäne zu begeben und die Hochschule erst nach dem gesicherten Ausbleiben von Symptomen wieder zu betreten.

Von allen h_da-Mitgliedern mit Fieber, Husten oder Atemnot wird erwartet, dass sie der Hochschule fernbleiben, um andere nicht anzustecken, und ärztlichen Rat einholen.

Bitte waschen Sie sich vor und nach Betreten der Werkstatt bzw. des Labors 20 bis 30 Sekunden lang gründlich die Hände mit Seife. Seifen Sie dabei Ihre Handinnenflächen, Handrücken, Daumen, Fingerzwischenräume und Fingerspitzen ausgiebig ein. Spülen Sie die Seife danach gut ab, und reiben Sie Ihre Hände dann sorgfältig trocken.

Bitte halten Sie von anderen Personen mindestens 2 Meter Abstand.

Befolgen Sie unbedingt auch die spezifischen Regelungen der jeweiligen Werkstatt und die Anweisungen der Werkstatt-/Labormitarbeiter*innen und -tutor*innen.

 

1.4.4.1 Computerlabor

Vgl. bis auf weiteres 2.1!!

 

1.4.4.2 Druckwerkstatt

Vgl. bis auf weiteres 2.1!! Sollte diese Regelung gelockert werden, gilt:

Die Druckwerkstatt ist bis auf weiteres geschlossen. In Ausnahmefällen ist eine punktuelle Nutzung möglich. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall per E-Mail an Frau Lindau (vgl. auch 1.4.5).

 

1.4.4.3 Siebdruckwerkstatt

Vgl. bis auf weiteres 2.1!! Sollte diese Regelung gelockert werden, gilt:

Die Siebdruckwerkstatt ist nur nach vorheriger Vereinbarung und für eine jeweils begrenzte Anzahl von Personen nutzbar. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall per E-Mail an Herrn Krüger.

 

1.4.4.4 Fotostudios

Vgl. bis auf weiteres 2.1!! Sollte diese Regelung gelockert werden, gilt:

Die Fotoateliers sind nur nach vorheriger Vereinbarung und für eine jeweils begrenzte Anzahl von Personen nutzbar. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall per E-Mail an Herrn Bayer (vgl. auch 1.4.5). Das Ausleihen von Fotoequipment ist zu den angegebenen Präsenzzeiten von Herrn Bayer möglich. Eine Reservierungsanfrage per E-Mail wird empfohlen.

 

1.4.4.5 Videotechnikverleih

Vgl. bis auf weiteres 2.1!! Sollte diese Regelung gelockert werden, gilt:

Der Videotechnikverleih findet bis auf weiteres dienstags zwischen 9:00 und 13:00 Uhr statt. Für Fragen oder Reservierungen wenden Sie sich bitte per E-Mail an Frau Dalinger.

 

1.4.4.6 Fotolabor

Vgl. bis auf weiteres 2.1!! Sollte diese Regelung gelockert werden, gilt:

Innerhalb der geänderten Öffnungszeiten und unter Beachtung der Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung sind Filmentwicklung, Computerarbeit und Scannen weiterhin möglich. Das Drucken und Aufziehen kann nur noch punktuell angeboten werden. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall per E-Mail an Herrn Völkel (vgl. auch 1.4.5).

 

1.4.4.7 Modellbauwerkstatt

Vgl. bis auf weiteres 2.1!! Sollte diese Regelung gelockert werden, gilt:

Die Modellbauwerkstatt ist bis auf weiteres nur nach Absprache per Telefon oder per E-Mail zu benutzen. Bitte reinigen Sie nach der Nutzung Bedienelemente von Maschinen sowie Tastaturen, Bedienflächen und Werkzeuggriffe mit den zur Verfügung gestellten Reinigungs- bzw. Desinfektionsmitteln. Bei Einweisungen an Werkzeugmaschinen wie Drehmaschinen, Bohrmaschinen, Fräsmaschinen, Kreissägen, Bandsägen und Laserschneidern kann der notwenige Sicherheitsabstand oft nicht eingehalten werden. Sollten Einweisungen notwendig sein, sprechen Sie bitte mit den Werkstattleitern den genauen Ablauf ab. Alle Regeln der Arbeitssicherheit sind selbstverständlich einzuhalten.

 

1.4.4.8 3-D-Druck-Labor

Vgl. bis auf weiteres 2.1!! Sollte diese Regelung gelockert werden, gilt:

Das 3-D-Druck-Labor ist bis auf weiteres nur nach Absprache per Telefon oder per E-Mail zu benutzen. Bitte reinigen Sie nach der Nutzung Bedienelemente von Maschinen sowie Tastaturen, Bedienflächen und Werkzeuggriffe mit den zur Verfügung gestellten Reinigungs- bzw. Desinfektionsmitteln. Alle Regeln der Arbeitssicherheit sind selbstverständlich einzuhalten.

 

1.4.5 Welche Mitarbeiter*innen des Fachbereichs befinden sich im Homeoffice? (Stand: 1. April 2020)

Stefan Bayer
Leitung Fotostudios
Präsenzzeiten: dienstags bis freitags, 9:00 bis 13:00 Uhr
Kontaktmöglichkeiten: dienstliche E-Mail-Adresse und Telefonnummer
Dauer: bis auf weiteres

Armin Dries
Modellbauwerkstatt
Kontaktmöglichkeiten: dienstliche E-Mail-Adresse
Dauer: bis auf weiteres

Françoise Fehr
Fachbereichsreferentin
Präsenzzeiten: montags bis donnerstags, 7:30 bis 11:00 Uhr
Kontaktmöglichkeiten: dienstliche E-Mail-Adresse und Telefonnummer
Dauer: bis auf weiteres
Abwesenheit: 6. bis 9. April 2020

Larry Holden
Praktikanten- und Auslandsamt
Kontaktmöglichkeiten: dienstliche E-Mail-Adresse
Dauer: bis auf weiteres

Petra Kriebel
Fachbereichssekretariat
Kontaktmöglichkeiten: dienstliche E-Mail-Adresse
Dauer: bis auf weiteres

Margarete Lindau
Leitung Druckwerkstatt
Kontaktmöglichkeiten: dienstliche E-Mail-Adresse
Dauer: bis auf weiteres

Rade Matic
Kommunikations-Design – Typografie
Kontaktmöglichkeiten: dienstliche E-Mail-Adresse
Dauer: bis vorerst 20. April 2020

Bernd Östreicher
IT-System- und Netzwerkadministration
Kontaktmöglichkeiten: dienstliche E-Mail-Adresse und Telefonnummer
Dauer: bis auf weiteres

Martin Pfeiffer
Laboringenieur in den Bereichen Digitaldruck und Druckvorbereitung
Kontaktmöglichkeiten: dienstliche E-Mail-Adresse
Dauer: bis auf weiteres
Abwesenheit: 6. bis 9. April 2020

Ursula Raapke
Mitarbeiterin in der Lehre für Fotografie
Kontaktmöglichkeiten: dienstliche E-Mail-Adresse
Dauer: bis auf weiteres
Abwesenheit: 6. bis 15. April 2020

Dr. Andrea Schmalz
Fachbereichsreferentin
Kontaktmöglichkeiten: dienstliche E-Mail-Adresse
Dauer: bis auf weiteres
Abwesenheit: 14. bis 17. April 2020

Robert Toroczkay
Mitarbeiter Institut für Designforschung
Kontaktmöglichkeiten: dienstliche E-Mail-Adresse und Telefonnummer
Dauer: bis auf weiteres

Edith Trautmann
Fachbereichssekretariat
Kontaktmöglichkeiten: dienstliche E-Mail-Adresse
Dauer: bis auf weiteres

Heinrich Völkel
Leitung Fotolabor
Kontaktmöglichkeiten: dienstliche E-Mail-Adresse
Dauer: bis auf weiteres

Frank Weidmann
Modellbauwerkstatt
Kontaktmöglichkeiten: dienstliche E-Mail-Adresse
Dauer: bis auf weiteres

Christian Westarp
Modellbauwerkstatt
Kontaktmöglichkeiten: dienstliche E-Mail-Adresse
Dauer: bis auf weiteres


2 Informationen für Studierende

2.1 Gebäudezugang (Stand: 23. März 2020)

Seit dem 20. März ist Studierenden der Aufenthalt auf den Grundstücken der Hochschule Darmstadt vorerst nicht mehr gestattet. Studierende dürfen sich nur in besonderen Härtefällen auf schriftliche Einladung eines Hochschulbeschäftigten hin auf dem Gelände der Hochschule Darmstadt aufhalten. Dieses Aufenthaltsverbot gilt für die Gebäude und Außengelände an allen Standorten der h_da.

2.2 Kurseinschreibung und -ablauf (Stand: 25. März 2020)

Der Großteil der Lehrveranstaltungen wird präsenzfrei angeboten. Exkursionen, Blockkurse und Werkstattkurse mit Präsenzzeiten sind vorsorglich auf das Semesterende verschoben. Zu weiteren Details vgl. die Mail von Frau Fehr vom 25. März 2020 sowie die Kursbeschreibungen im QIS/LSF.

2.3 Diplomand*innen (Stand: 25. März 2020)

Diplomand*innen erhalten von ihren Betreuer*innen spätestens am 1. April 2020 Nachricht, wie die Betreuung ihrer Arbeiten verläuft.

2.4 E-Mail-Kommunikation

Um den reibungslosen Ablauf des Fernunterrichts zu ermöglichen, ist es unbedingt notwendig, dass Sie regelmäßig die E-Mails Ihres h_da-Accounts lesen. Sie können diesen Account problemlos in das E-Mail-Programm einfügen, das Sie dauerhaft nutzen.


3 Informationen für Professor*innen

3.1 Homeoffice (Stand: 17. März 2020)

 
3.1.1 Risikopersonen und Kinderbetreuung

Zu Risikopersonen und zur Betreuung eines eigenen Kindes unter 12 Jahren, das von der Schließung der Kinderkrippe, des Kindergartens oder der Schule aufgrund von Infektionsschutzmaßnahmen betroffen ist, hat die Landesregierung Sonderregelungen verabschiedet (vgl. E-Mail von Frau Löbig vom 16. März 2020).

3.2 Dienstanweisung des HMWK (Stand: 17. März 2020)

Für Beschäftigte der Hochschule gilt die »Dienstanweisung im Umgang mit dem Corona-Virus im Geschäftsbereich des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst bis zum 30. April 2020« (vgl. E-Mail des Präsidenten vom 15. März 2020).

3.3 mobile dienstliche Endgeräte (Stand: 17. März 2020)

Alle Beschäftigten, die über einen dienstlichen Laptop oder ein anderes dienstliches mobiles Endgerät verfügen, haben diese Geräte bei Dienstschluss mit nach Hause zu nehmen.

3.4 Dienstreisen (Stand: 23. März 2020)

Alle Reisen in Länder, die vom Robert-Koch-Institut als Risikogebiete ausgewiesen werden, sind ausgesetzt. Stornogebühren für bereits gebuchte Dienstreisen von Beschäftigten werden ohne weitere Begründung oder Nachweis von der Dienststelle erstattet. Bei allen anderen Dienstreisen von Beschäftigten haben die Vorgesetzten und die Dienstreisenden verantwortungsvoll in jedem Einzelfall zu prüfen, ob die Dienstreise zwingend notwendig ist. Alternative Kommunikationsmöglichkeiten wie beispielsweise die Durchführung von Video- und Telefonschaltkonferenzen sind vorrangig zu prüfen. Ist die Durchführung einer Dienstreise unabwendbar erforderlich, soll die Dienstreise möglichst mit einem Dienstfahrzeug ohne Mitfahrende oder mit dem privaten PKW durchgeführt werden. Auf die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln soll verzichtet werden. Bitte beachten Sie auch die allgemeinen Reisewarnungen und -hinweise.

3.5 Diplomand*innen (Stand: 25. März 2020)

Betreuer*innen kontaktieren ihre Diplomand*innen spätestens am 1. April 2020 und teilen ihnen mit, wie die Betreuung ihrer Arbeiten verläuft.

3.6 Fort- und Weiterbildung

Veranstaltungen der staatlichen Fort- und Weiterbildung für das Sommersemester werden abgesagt. Beschäftigte des Landes Hessen nehmen auch nicht an externen Fortbildungsveranstaltungen teil. Die Teilnahme an den jeweiligen Veranstaltungen ist zu stornieren.

3.7 Gebäudezugang (Stand: 23. März 2020)

Die Zugangsberechtigungen der Professor*innen bleiben unverändert. Sollten Ihre Zugangsmöglichkeiten über Transponder eingeschränkt sein, wenden Sie sich bitte per E-Mail an Frau Kriebel oder Frau Trautmann. Seit dem 20. März ist Studierenden der Aufenthalt auf den Grundstücken der Hochschule Darmstadt vorerst nicht mehr gestattet. Studierende dürfen sich nur in besonderen Härtefällen auf schriftliche Einladung eines Hochschulbeschäftigten hin auf dem Gelände der Hochschule Darmstadt aufhalten (vgl. E-Mail des Dekans vom 22. März 2020). Das gleiche gilt auch für alle Gäste der Hochschule. Auch sie benötigen eine schriftliche Einladung eines Hochschulbeschäftigten zum Betreten des h_da-Campus.

3.8 Passierscheine (Stand: 23. März 2020)

Die Hochschulleitung bereitet sich vorsorglich auf mögliche weitere Einschränkungen der Bewegungsfreiheit in Hessen vor. Beschäftigte erhalten in den kommenden Tagen per Post offizielle Bescheinigungen für ihre berufliche Tätigkeit an der  h_da. Diese Bescheinigungen sollen ihnen im Falle einer Ausgangssperre ermöglichen, gegenüber Ordnungskräften die Notwendigkeit ihres Arbeitsweges nachzuweisen.


4 Informationen für Mitarbeiter*innen

4.1 Homeoffice (Stand: 23. März 2020)

Anträge auf Fernarbeit prüft der Dekan wohlwollend (vgl. E-Mail des Dekans vom 18. März 2020). Für Mitarbeiter*innen, die sich bereits im Homeoffice befinden: Überlegen Sie, wie Sie Ihren Arbeitsplatz zu Hause im Rahmen Ihrer jeweiligen häuslichen Bedingungen möglichst angenehm, praktisch und ergonomisch gestalten.

 
4.1.1 Risikopersonen und Kinderbetreuung

Zu Risikopersonen und zur Betreuung eines eigenen Kindes unter 12 Jahren, das von der Schließung der Kinderkrippe, des Kindergartens oder der Schule aufgrund von Infektionsschutzmaßnahmen betroffen ist, hat die Landesregierung Sonderregelungen verabschiedet (vgl. E-Mail von Frau Löbig vom 16. März 2020). Wir empfehlen, in allen Fällen zunächst den Dekan zu kontaktieren.

4.2 Dienstanweisung des HMWK (Stand: 17. März 2020)

Für Beschäftigte der Hochschule gilt die »Dienstanweisung im Umgang mit dem Corona-Virus im Geschäftsbereich des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst bis zum 30. April 2020« (vgl. E-Mail des Präsidenten vom 15. März 2020).

4.3 mobile dienstliche Endgeräte (Stand: 17. März 2020)

Alle Beschäftigten, die über einen dienstlichen Laptop oder ein anderes dienstliches mobiles Endgerät verfügen, haben diese Geräte bei Dienstschluss mit nach Hause zu nehmen.

4.4 Dienstreisen (Stand: 23. März 2020)

Alle Reisen in Länder, die vom Robert-Koch-Institut als Risikogebiete ausgewiesen werden, sind ausgesetzt. Stornogebühren für bereits gebuchte Dienstreisen von Beschäftigten werden ohne weitere Begründung oder Nachweis von der Dienststelle erstattet. Bei allen anderen Dienstreisen von Beschäftigten haben die Vorgesetzten und die Dienstreisenden verantwortungsvoll in jedem Einzelfall zu prüfen, ob die Dienstreise zwingend notwendig ist. Alternative Kommunikationsmöglichkeiten wie beispielsweise die Durchführung von Video- und Telefonschaltkonferenzen sind vorrangig zu prüfen. Ist die Durchführung einer Dienstreise unabwendbar erforderlich, soll die Dienstreise möglichst mit einem Dienstfahrzeug ohne Mitfahrende oder mit dem privaten PKW durchgeführt werden. Auf die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln soll verzichtet werden. Bitte beachten Sie auch die allgemeinen Reisewarnungen und -hinweise.

4.5 Fort- und Weiterbildung

Veranstaltungen der staatlichen Fort- und Weiterbildung für das Sommersemester werden abgesagt. Beschäftigte des Landes Hessen nehmen auch nicht an externen Fortbildungsveranstaltungen teil. Die Teilnahme an den jeweiligen Veranstaltungen ist zu stornieren.

4.6 Gebäudezugang (Stand: 23. März 2020)

Die Zugangsberechtigungen der Mitarbeiter*innen bleiben unverändert. Sollten Ihre Zugangsmöglichkeiten über Transponder eingeschränkt sein, wenden Sie sich bitte per E-Mail an Frau Kriebel oder Frau Trautmann. Seit dem 20. März ist Studierenden der Aufenthalt auf den Grundstücken der Hochschule Darmstadt vorerst nicht mehr gestattet. Studierende dürfen sich nur in besonderen Härtefällen auf schriftliche Einladung eines Hochschulbeschäftigten hin auf dem Gelände der Hochschule Darmstadt aufhalten (vgl. E-Mail des Dekans vom 22. März 2020). Das gleiche gilt auch für alle Gäste der Hochschule. Auch sie benötigen eine schriftliche Einladung eines Hochschulbeschäftigten zum Betreten des h_da-Campus.

4.7 Passierscheine (Stand: 23. März 2020)

Die Hochschulleitung bereitet sich vorsorglich auf mögliche weitere Einschränkungen der Bewegungsfreiheit in Hessen vor. Beschäftigte erhalten in den kommenden Tagen per Post offizielle Bescheinigungen für ihre berufliche Tätigkeit an der  h_da. Diese Bescheinigungen sollen ihnen im Falle einer Ausgangssperre ermöglichen, gegenüber Ordnungskräften die Notwendigkeit ihres Arbeitsweges nachzuweisen.