Die Entwicklung des Segelfluges ist von Beginn an bis heute stetig vorangeschritten. Die Flügelprofile werden immer leistungsstärker, die Gleitzahlen größer und das Flugverhalten gutmütiger. Die Gedanken der Konstrukteure konzentrieren sich primär auf die Verbesserung der äußeren Schnittstelle zwischen Fluggerät und Umwelt. Doch im Cockpit, wo Bedien- und Anzeigeinstrumente als Schnittstelle zwischen Mensch und dem Fluggerät fungieren, herrscht immer noch wahlloser und trister Zweckbau.

 

Dieser Entwurf verfolgt ein progressives Konzept, indem Geometrie, Komfort und Sicherheitssystem des Cockpits durch nutzungsorientierte Klarheit von Bedien- und Anzeigegeräten und Struktur aufeinander abgestimmt sind. Durch konsequent geführte Linien und große Flächen, entsteht ein Gefühl ästhetischen Ruhe. Dabei beschränkt sich dieser Entwurf nicht ausschließlich auf den Bereich des Cockpit-Interieurs.

Tragende Strukturen des Interieurs werden auch nach außen hin sichtbar und sind somit Teil des Exterieurs, das auf den Sicherheitsrahmen, mit integriertem Notfallschirm hinweist. Dadurch erreicht der Entwurf eine Synthese aus innovativer Technik und zeitgemäßem Design.


Back