Kiwari ist ein Möbelsystem, welches durch einfaches Umstecken der Beine die Höhe verändert und damit viererlei Möbelgattungen abdeckt: Bank-, Tisch-, Schemel- und Stehtischhöhe. Die L-förmigen Beine sind durch Holzkeile formschlüssig mit der Platte verbunden. Jeder Holzkeil wird durch einen leichten Schlag mit dem Hammer gelöst, die Beine werden jeweils um 90 Grad gedreht und über die Längsseite wieder eingeschoben. Ein zweiter Schlag auf die Holzkeile fixiert die Beine erneut. Ohne Schrauben oder Metallschienen ist der Entwurf gänzlich aus Esche gefertigt.


Zurück