Die Aufgabenstellung sah eine Anpassung des Konzepts Akkuschrauber an den Kontext „Unterwasser“ vor. Während des Bohrens und Schraubens Unterwasser spielen viele Faktoren, die das Arbeiten einschränken, eine große Rolle. Es wurde eine Lösung angestrebt, die es auch dem Laien erlaubt kleinere Arbeiten in Aquarien, Kanälen, Zisternen und Küstengewässern zu ermöglichen. Eines der größten Probleme dabei besteht darin, dass durch die abwechselnden Trocken- und Nassphasen viele Materialien nur eine begrenzte Lebensdauer haben. Was das Arbeiten unter Wasser zusätzlich erschwert, ist der mit der Tiefe ansteigende Wasserdruck.  Daher muss ein besonderes Augenmerk auf die Abdichtung des Gehäuses gelegt werden. Durch Wasserströmungen und Verwirbelungen kommt es vor, dass kleinste Schwebeteilchen sich nicht absetzten, sondern als Wolke herumtreiben. Unter solchen Sichtbedingen ist es für den Nutzer von großer Wichtigkeit eine ausreichend helle Lichtquelle mit sich zu führen. Da zudem die Ablage der Werkzeuge Unterwasser nicht oder nur selten möglich ist, muss das Werkzeug gesichert werden können.
Von Nautilus wurde ein funktionierendes 1:1-Modell angefertigt.

The task was to adapt the concept of cordless screwdrivers to the context of „underwater“. During drilling and bolting underwater, many factors that restrict the work play a major role. The aim was to find a solution that would also allow the layman to carry out minor work in aquariums, canals, cisterns and coastal waters. One of the biggest problems is that due to the alternating dry and wet phases, many materials have a limited service life. What makes working under water even more difficult is the increasing water pressure with depth.  Therefore, special attention must be paid to the sealing of the housing. Water currents and turbulence cause even the smallest suspended particles not to settle but to float around as a cloud. Under such visual conditions it is of great importance for the user to carry a sufficiently bright light source with him. Since the storage of the tools under water is not or only rarely possible, it must be possible to secure the tool.
A working 1:1 model was made by Nautilus.


Zurück