Malerei /// Es werden drei Leinwände gezeigt. Bild 1: Herr Bamba (Gott des Seins), Bild 2: Frau Nu (Göttin des Nichts und der Leere) und Bild 3: Welt (Entstehung und Zerstörung). Um den Entstehungsprozess sichtbar zu machen, werden von drei exemplarisch ausgewählten Ausschnitten nach jedem Arbeitsschritt mit Hilfe von Mikroskop-Deckgläsern Abdrücke auf noch feuchter Farbe genommen. Die Abdrücke werden anschließend in der Dunkelkammer belichtet. Buch /// Im ersten Teil des Buchs befinden sich die 69 Abdrücke. Im zweiten Teil wird durch den Zeitstrahl eine Verbindung zwischen dem Malprozess und der Erzählung (dem Weltenstehungs- und Zerstörungsprozess) hergestellt. Er richtet sich nach der Gesamtdauer des Malvorgangs. Außerdem wird ihm die Gesamtlänge (Länge der bedruckten Fläche) der Erzählung untergeordnet. Einen weiteren Teil bilden Textstellen aus philosophischen und psychologischen Büchern zu Begriffen aus der Erzählung. Sie erscheinen im Wechsel mit den einzelnen Kapiteln.

 

Cobetreuung: Su Korbjuhn


Zurück