Für die meisten Menschen in meiner Lebenswelt stellt Konsum ein Grundbedürfnis dar. Alles kaufen zu können was man sich wünscht, wird als Ausdruck größter Freiheit verstanden.

In meinen Zeichnungen stelle ich zwei Lebenswelten gegenüber. Äußerlich grundverschieden, bedingen und beeinflussen sie einander. Korrupte Staaten und riesige Konzerne versuchen gemäß ihrer politischen und wirtschaftlichen Interessen die Zusammenhänge von möglichst kostengünstiger Produktion zu verdecken.

Wer jedoch versteht, dass die Freiheit billige Waren kaufen zu können an einem anderen Ort der Erde mit zwanghaften Mitteln realisiert wird, der ist schon einen Schritt gegangen.

Zusammenarbeit: Dr. Mathias Baum


Zurück