Ein Knie geht einsam durch die Welt.

Es ist ein Knie, sonst nichts!

Es ist kein Baum! Es ist kein Zelt!

Es ist ein Knie, sonst nichts.

 

Im Kriege ward einmal ein Mann

erschossen um und um.

Das Knie allein blieb unverletzt –

als wär’s ein Heiligtum.

 

Seitdem geht’s einsam durch die Welt.

Es ist ein Knie, sonst nichts.

Es ist kein Baum, es ist kein Zelt.

Es ist ein Knie sonst nichts.

Jedes Bild steht für sich und gleichzeitig ergeben die Bilder eine Geschichte. Wichtig war mir dabei, mich nicht von schon vorhandenen Interpretationen leiten zu lassen, sondern meine eigenen Gedanken frei entfalten zu können. So entsteht parallel zu Morgensterns abstrakten Welt eine von mir gestaltete Welt.

 

Tiefsinn oder Unsinn?? Genau wie bei den Gedichten von Christian Morgenstern kann man sich das bei meinen Zeichnungen fragen.


Zurück