Meine Arbeit behandelt das Thema "Selbstbild" oder auch "Selbstsicht". Wie kann ich mich ansehen ohne "mich" zu sehen? Wie sieht mein Selbstbild aus? Nach verschiedenen Experimenten bin ich zu dem Schluss gekommen, dass es nicht "das" eine Selbstbild gibt, sondern es aus vielen verschiedenen Schichten besteht.

So entstand das Schichten-Sicht-Ich – eine Selbstporträtreihe bestehend aus einzelnen Fotos von mir, während ich das Schichten-Sicht-Ich-Gedicht vortrage. Die Überlagerung der einzelnen Bilder lässt ein diffuses Selbstporträt entstehen, das sich beim Umblättern der Seiten stetig verändert.


Zurück